Historisches Seminar
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Jüdische Frauen im Spätmittelalter – Case Studies zum Westen des Reiches

Disserationsprojekt von Sandra Schnall

Betreuerin: Prof. Dr. Eva Haverkamp

 

Jüdische Frauen, die bereits seit dem Hochmittelalter eine bedeutende und sogar zentrale wirtschaftliche Rolle in der jüdischen Gemeinde besaßen, stehen mit ihren vorhandenen Handlungsspielräumen und konkreten Funktionen, einerseits innerhalb der jüdischen Gemeinden und andererseits in ihren Verbindungen zu christlichen Gemeinschaften, im Zentrum dieser Dissertation. Die Untersuchung erfolgt hinsichtlich ihrer sozialen, wirtschaftlichen und politischen Möglichkeiten für den Zeitraum nach dem Schwarzen Tod bis hin zur Vertreibung der letzten jüdischen Gemeinden in den süddeutschen Landen um 1519 anhand von mittelhochdeutschen, lateinischen und teils hebräischen Originalquellen. Die an Hand von Fallbeispielen gewonnenen Kenntnisse sollen schließlich zu einer Aufarbeitung und Zusammenführung von regionalen Besonderheiten und Bedingungen der Handlungsspielräume der jüdischen Frau im Wirtschaftsleben des Westens des Reiches im Spätmittelalter führen.