Historisches Seminar
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

ERASMUS - allgemeine Hinweise

Mit Hilfe des 2014 erneuerten ERASMUS-Programms (jetzt: ERASMUS +) versucht die EU Studierenden einen Studienaufenthalt im Ausland zu erleichtern. Es beruht auf bilateralen Vereinbarungen von Partneruniversitäten, deren Einrichtungen den Programmstudierenden gegenseitig anrechenbare Studienleistungen garantieren. Das ERASMUS-Programm übernimmt die Studiengebühren am Zielort und zahlt den Programmteilnehmerinnen und -teilnehmern einen Mobilitätszuschuss. Dieser ist länderabhängig und beläuft sich auf etwa 200-300 € (der Satz variiert von Jahr zu Jahr und kann nicht im voraus angegeben werden). Im Rahmen des Programms werden den Studierenden am Zielort Unterstützung beim Spracherwerb (kostenlose Sprachkurse) und bei der sozialen Orientierung (Wohnungssuche, ERASMUS-Feste u.ä.) angeboten.

Suche nach ERASMUS-Partnerhochschulen

 

Bewerbungsverfahren

Bewerbungsvoraussetzung ist die Immatrikulation an der LMU. Bei Beginn des Auslandsaufenthaltes müssen mindestens zwei Semester an der LMU absolviert worden sein.

Die Anbieter von Austauschplätzen im Historischen Seminar haben sich auf ein für alle Plätze ähnliches Bewerbungsverfahren geeinigt: Die Interessenten sollen sich bis Ende Januar mit den unten angeführten Unterlagen bei den jeweiligen Koordinatoren bewerben. Diese laden dann gegebenenfalls die Kandidatinnen und Kandidaten einer engeren Auswahl zu einem persönlichen Gespräch ein.

Ihre Bewerbung sollte enthalten (alles in zweifacher Ausfertigung!):

  1. ein Anschreiben ("Motivationsschreiben"), in dem Sie die Gründe und Motive Ihrer Bewerbung sowie Ihre Qualifikationen darlegen;
  2. das Bewerbungsformular, das Sie online ausfüllen und abschicken und ausgedruckt Ihrer Bewerbung beilegen; zur Online-Bewerbung
  3. einen tabellarischen Lebenslauf;
  4. den aktuellen Notenspiegel (modularisierte Studiengänge);
  5. eine Kopie Ihres Abiturzeugnisses;
  6. Unterlagen zu Kenntnissen in der Sprache des Gastlandes (Abiturzeugnis oder Sprachzeugnis eines DAAD-Lektors); notwendiges Niveau: B2 (Englisch) bzw. B1 (andere Sprachen) des europäischen Referenzrahmens;
  7. evtl. ein Gutachten einerDozentin/eines Dozenten (bitte halten Sie Rücksprache mit den Programmkoordinatoren).

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Bewerbungsverfahren des Referats für Internationale Angelegenheiten.

Studienleistungen:

Die im Ausland erbrachten Studienleistungen können in München unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt werden. Es ist notwendig, diesvor der Abreise zu klären und in einem sogenannten "Learning agreement" festzuhalten. Zuständig dafür ist der Studienreferent (Dr. Nils Freytag).