Historisches Seminar
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Praktikum in der Staatlichen Münzsammlung

Die Staatliche Münzsammlung München ist eine Universalsammlung von Münzen, Medaillen, Banknoten, Wertpapieren und geschnittenen Steinen. Die Sammlung hat einen Bestand von etwa 300.000 Objekten, die ältesten stammen aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. Schwerpunkte der Sammlung sind die Antike, Bayern und Medaillen.


Informationen zum Praktikum

  • Anzahl der Plätze
    1
  • Dauer des Praktikums
    mind. 4 Wochen
  • Beginn
    nach Absprache
  • Arbeitszeit
    nach Absprache (Teilzeit oder Vollzeit)
  • Praktikumsort
    Residenzstraße 1 (Eingang Kapellenhof)
    D-80333 München
  • Anforderungen
    Abgeschlossene GOP (BA), mindest. 2 Basiskurse (LA); Kenntnisse in MS Word und Internet; ein althistorischer Schwerpunkt ist hilfreich, aber nicht notwendig!
    Ein Praktikum während des MA-Studiums ist leider nicht (!) möglich.
  • Aufgaben
    Praktikant(inn)en sollen mit ihrer Beschäftigung an verschiedene Bereiche der Museumsarbeit herangeführt werden und geldgeschichtliches Material aus mehreren Bereichen und Epochen kennenlernen. Die Tätigkeiten können Mithilfe bei Ausstellungsvorbereitungen, Inventarisierung, das Ordnen von Material, Münzbestimmungen und Fundmünzenbearbeitung, Vitrinengestaltung, Mitarbeit an Bavarikon, Bibliotheks-, Werkstatt- und Fotoarbeiten umfassen.
  • Bezahlung
    pauschale Vergütung 350 € (4 Wochen)

Informationen zum Bewerbungsverfahren

Einzureichen sind:

  1. Anschreiben
  2. Lebenslauf
  3. Zeugnisse und Notenspiegel

Bewerbung

bis 01.12.2017

an:

Ludwig-Maximilians-Universität
Historisches Seminar - Geschäftsstelle
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München