Historisches Seminar
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

LMU-Forscherpreis 2016 für Masterarbeit über die Frühphase der deutsch-israelischen Beziehungen

Der Geschichtsstudent Hannes Pichler wird ausgezeichnet.

09.12.2016

Der Geschichtsstudent Hannes Pichler erhält für seine Masterarbeit „'Freundschaft der mutigen Tat': Franz Josef Strauß und Israel; Eine biographische Studie zur Frühphase der deutsch-israelischen Beziehungen“ den diesjährigen LMU-Forscherpreis für exzellente Studierende.

In seinem Projekt beschäftigt sich Herr Pichler mit der Frühphase der deutsch-israelischen Beziehungen und beleuchtet die besondere Rolle des zeitweiligen Bundesverteidigungsministers Franz Josef Strauß (1915-88) beim Aufbau dieser Beziehungen. Auf der Grundlage seiner neuen Erkenntnisse erhielt er bereits ein Stipendium des Israel Institute, Washington D.C., das ihm gegenwärtig einen einjährigen Forschungsaufenthalt in Tel Aviv ermöglicht.

Die Arbeit wurde am Historischen Seminar von Prof. Dr. Michael Brenner betreut; die notwendigen Reisen zu Archivrecherchen ins Archiv des Auswärtigen Amtes, Berlin, und ins Bundesarchiv/Abteilung Militärarchiv, Freiburg i. Br., wurden vom Studienbüro Geschichte im Rahmen des Lehre@LMU-Programms gefördert.

Der Preis ist mit 1000 € dotiert und wird auf der Jahresabschlussfeier des Lehre@LMU-Programms am 9. Dezember 2016 übergeben.

Bild: .