Historisches Seminar
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wie beurteilen Studierende die Unterstützung beim Erlernen und Anwenden der wissenschaftlichen Arbeitstechniken?

Obgleich von 6% der Umfrageteilnehmer der Wunsch nach separaten Technikkursen geäußert wird (siehe Seite zum Verbesserungsbedarf), ist die Mehrheit der befragten Studierenden mit dem am Historischen Seminar eingeschlagenen Weg - die Arbeitstechniken werden im Basiskurs unmittelbar am erörterten Stoff und Material vermittelt - ausgesprochen zufrieden. 82 % fühlen sich ausreichend oder hervorragend unterstützt.

 

Unterstützung wissenschaftliches Arbeiten

 

Fast das gleiche Bild ergibt sich, wenn speziell nach den Techniken der Literaturrecherche und dem Umgang mit digitalen Informationsmedien gefragt wird:

 

Unterstützung Literaturrecherche

 

Verbesserungsbedarf wird dagegen beim Vermitteln von Präsentationstechniken und dem wissenschaftlichen Schreiben erkannt: 26,6% fühlen sich unzureichend unterstützt, wenn es um Referate und Präsentationen geht:

 

Unterstützung Präsentationstechnik

 

Und auch bei den Haus- und Abschlussarbeiten sowie schriftlichen Darstellungen allgemein wird eine verbesserte Vermittlung der Grundtechniken verlangt:

 

Unterstützung wissenschaftliches Schreiben

 

Nicht ganz uncharakteristisch heißt es in der Stellungnahme eines Befragten: "Die Fakten- und Informationsvermittlung ist gut bis sehr gut, die Vermittlung von Kompetenzen (betrifft v.a. Referate, Seminararbeiten und die Bachelor-Arbeit) ist dagegen leider sehr mangelhaft. Es wird offensichtlich stillschweigend davon ausgegangen, dass jeder Student des Redens und Schreibens mächtig ist, folglich die Erarbeitung und der Vortrag eines Referats bzw. die Ausformulierung einer schriftl. Arbeit kein Problem sei. Das Gegenteil ist jedoch der Fall."

Ganz allgemein gesprochen, zählen "Reden und Schreiben" natürlich immer noch zu den bereits für die weiterführenden Schulen zu erwerbenden Grundfertigkeiten. Andererseits aber stellt die wissenschaftliche Darstellung in Vortrag und Text erhöhte Anforderungen. Sie wird in der Schule offenkundig zu wenig gefördert und auch durch Veränderungen im Lese- und Informationsverhalten vor dem Antritt des Studiums unzureichend eingeübt. Folglich müssen sich die Universitäten verstärkt um Angebote in diesem Bereich bemühen.

Das Historische Seminar hat mit der Einrichtung von Lehrkraftstellen für besondere Aufgaben bereits Voraussetzungen geschaffen, um das Angebot im Bereich der Technik zu verbessern. Weitere Angebote sind in Planung.

 

Weiter: Wie wird die Unterstützung bei Klausuren und Prüfungen beurteilt?