Historisches Seminar
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Durchführung der Lehre im Wintersemester 2020/21

Arbeiten mit Notebook

Hinweise zur Durchführung der Lehre im Wintersemester 2020/21

  • Die Lehrveranstaltungen des Historischen Seminars werden aufgrund der aktuellen Situation weiterhin überwiegend in Form von E-Teaching/E-Learning durchgeführt. Ob einzelne Veranstaltungen ganz oder zumindest zeitweise in Präsenzform durchgeführt werden können, hängt vom weiteren Fortgang der Pandemie ab.
  •  Lehrende und Studierende sind gemeinsam derselben ungewissen Entwicklung ausgesetzt; ihr sollten wir - ebenfalls gemeinsam - mit Flexibilität, Offenheit und Frustrationstoleranz begegnen. Alle Lehrenden und alle im Historischen Seminar für die Organisation Verantwortlichen werden sich wie im zurückliegenden Semester bemühen, der schwierigen Situation das Bestmögliche abzugewinnen.
  • Absehbar ist, dass sich im Historicum allenfalls sehr kleine Gruppen in Präsenz versammeln können, da unter den geltenden Hygieneschutzbestimmungen die Kapazität der Hörsäle und Veranstaltungsräume drastisch abgesenkt werden musste. Da die Größe der einzelnen Veranstaltungen erst Ende Oktober einigermaßen präzise fest steht, werden wir auch erst zum Semesterbeginn entscheiden können, ob und inwieweit wir Präsenzformate überhaupt erwägen können. Alle Beteiligten sollten sich daher auf ein Wintersemester mit einem sehr hohen Anteil an digitaler Lehre einstellen.
  • Aktuelle Informationen zum Format der einzelnen Lehrveranstaltungen finden Sie im LSF, meist im Kommentarfeld der jeweiligen Veranstaltung. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der ungewissen Lage präzise Angaben in vielen Fällen erst kurz vor Semesterstart möglich sind.
  • Unsere digitale Lehre findet dabei in einer Mischform statt: Synchrone Lehre (also „Live“-Austausch über Konferenz-Software) wird ergänzt durch asynchrone Angebote, also Downloads von Videos, Audios, Scans usw.  Sie helfen uns, wenn Sie im Semesterverlauf wieder die folgenden Hinweise beachten:
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die notwendige Hardware verfügbar haben: PC/Laptop/Tablet; Kopfhörer mit Mikrofon/Headset; Webcam/integrierte Kamera; Scanner/Scan-Software; Zugang zu einem Drucker. -- Wer ernsthafte Schwierigkeiten hat, sich die unumgänglich notwendige technische Ausstattung zu beschaffen, möge sich bitte bei der Geschäftsführung des Historischen Seminars melden, wir werden versuchen, Ihnen dann weiterzuhelfen.
  • Eine funktionierende Internet-Verbindung ist natürlich unumgänglich.
  • Organisieren Sie sich stets rechtzeitig einen Ort, an dem Sie gut an einer synchronen Lehrveranstaltung teilnehmen können; die Umgebung sollte möglichst ruhig sein.
  • Seien Sie bei synchronen Lehrveranstaltungen unbedingt pünktlich an Ihrem Gerät! Sie sollten alle Unterlagen griffbereit haben, wenn die Veranstaltung beginnt; Herumsuchen und Wühlen stört bei offenem Mikrofon alle anderen extrem. Es ist enorm hilfreich, wenn Sie ein Headset/einen Kopfhörer mit Mikrofon verwenden!
  • Die synchrone Lehre wird bei uns überwiegend über die Konferenz-Software „Zoom“ durchgeführt. Sofern noch nicht geschehen: Erstellen Sie sich einen (kostenlosen) Account bei Zoom, laden Sie sich ggf. die App herunter und machen Sie sich mit dem Programm vertraut. Sie können sich auch mit Ihrer Campuskennung registrieren: https://lmu-munich.zoom.us. Damit sind Sie als LMU-User registriert und können sich mit KommilitonInnen in Arbeitsgruppen zusammen schließen. 
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Mails, die wir an Ihre Campus-Mailadresse richten, zeitnah zur Kenntnis nehmen.
  • Laden Sie sich alle Materialien, die Ihnen beispielsweise über das LSF-Dateidepot, Moodle oder LMUTeams zur Verfügung gestellt werden, zuverlässig zeitnah herunter und arbeiten Sie alles gründlich durch.
  • Machen Sie sich im LSF gründlich mit den Details Ihrer Lehrveranstaltungen vertraut. Sie finden dort stets aktuelle Hinweise zum Ablauf der Veranstaltungen, zur verwendeten Software und zu den Prüfungsformen.